POL-BS: Jugendliche prügeln sich im Bus – Pfefferspray vesprüht

Wolfenbüttel. Am frühen Donnerstagmorgen soll es während der Fahrt mit dem Linienbus zwischen Braunschweig und Wolfenbüttel zunächst zwischen mehreren Jugendlichen und dem Busfahrer zu Streitigkeiten gekommen sein. Der Grund: das Rauchen im Bus. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Im weiteren Verlauf sei es dann zu einer Rangelei zwischen diesen Jugendlichen und weiteren Jugendlichen gekommen, die sich ebenfalls im Bus befanden. Im Rahmen dieser Rangelei soll auch Pfefferspray versprüht worden sein und ein 20-Jähriger sei geschlagen und getreten worden. Bei Eintreffen der Polizei hatten die mutmaßlichen Verursacher des Streits bereits den Bus verlassen und hatten sich in unbekannte Richtung entfernt. Zwei Personen mussten mit leichten Verletzungen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Den genauen Tathergang müssen die weiteren Ermittlungen ergeben, Strafverfahren wurden eingeleitet.

Quelle: RegionalBraunschweig
31.01.2019

oepnv-bs

%d Bloggern gefällt das: