Tarifauseinandersetzung bei der KVG

Offener Brief der Beschäftigten übergeben 20.04.2021

 

Bild: ver.di Tarifauseinandersetzung bei der KVG

Schon zweimal wurde bei der KVG Braunschweig gestreikt, es geht um mehr Geld für die Busfahrer*innen. Trotz Schlichtung bewegt sich immer noch nichts!

Jetzt haben sich die Beschäftigten der KVG mit einem Offenen Brief an Ihren Geschäftsführer Herrn Griega gewandt und ein akzeptables Angebot eingefordert.

Heute war Briefübergabe bei der KVG in Salzgitter. Die Kolleg*innen bringen dabei ihre Enttäuschung zum Ausdruck und schreiben über die negative Stimmung im Betrieb.

In Anwesenheit des zuständigen ver.di Sekretärs Jan von Alvensleben wurde das Schriftstück übergeben.

Bild: ver.di Tarifauseinandersetzung bei der KVG

Bild: ver.di Tarifauseinandersetzung bei der KVG
Den offenen Brief können Sie hier lesen.  Offener Brief

Pressekontakt

Sebastian Wertmüller
ver.di-Bezirk Region-Süd-Ost-Niedersachsen
Wilhelmstr. 5, 38100 Braunschweig
Tel.: 05 31 / 2 44 08-11 │ 01 71-5 61 50 26
E-Mail: sebastian.wertmueller@verdi.de
Quelle: Verdi Süd-Ost NDS
20.04.2021
oepnv-bs

oepnv-bs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: