WVG: Ab 13. September fahren in Wolfsburg Abend- und Sonntagslinien

Ab Sonntag, 13. September 2020, wird es in Wolfsburg ein neues Abend- und Sonntagsliniennetz geben. Die grundsätzliche Veränderung – im Tagliniennetz bleiben die Fahrten wie bisher, im Abend- und Sonntagsliniennetz greifen die Veränderungen.

Montag bis Samstag bis 20 Uhr bleibt fast alles wie gewohnt. Wochentags ab 20 Uhr und sonntags ganztägig werden zukünftig die Linien 221 bis 227 verkehren. Die Linienverläufe orientieren sich an den regulären Linienwegen. An einigen Stellen werden sie zusammengelegt, wodurch Haltestellen in diesem Zeitraum nicht mehr angefahren werden.

Der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) wird den wesentlichen Umstiegspunkt darstellen. In den Randzeiten entfallen Fahrten. Die neuen Linienverläufe sind im Abend- /Sonntagsliniennetzplan zu finden. In den Flyern unterscheiden sich die neuen Linien auch optisch von den bekannten Linien durch dunklere Farben und die Symbole Sonne und Mond.

Die Linie 230 ist von der Umstellung nicht betroffen – hier bleiben Zeiten und Haltestellen erhalten. Das Klinikum wird zukünftig nicht mehr im 60, sondern im 30-Minuten-Takt bedient.

Die anstehenden Veränderungen einmal am Beispiel der Linie 201 zwischen Wendschott und Detmerode aufgezeigt:

Die Linie 201 verkehrt Montag bis Samstag bis 20 Uhr zu den bekannten Zeiten. Ab 20 Uhr wird die Linie 201 zur Linie 221 und die Linie 202 entfällt. Auf dem Laagberg werden neu die Haltestellen Breslauer Straße und Sachenring anstatt die Haltestellen Schlesierweg und Samlandweg angefahren. Die Haltestellen Breslauer Straße und Sachenring werden zukünftig von der Linie 222 bedient. In Detmerode entfallen die Haltestellen Theodor-Heuss-Straße, Friedrich-Naumann-Straße und Mörser Winkel. Neu bedient werden mit der Linie 221 die Haltestelle Detmeroder Markt, Goerdelestraße, Bonhoeffer Straße und Endhaltestelle Detmerode.

Velstove wird durch die Linie 221 nur noch im 2‑Stunden-Takt angefahren. Zudem wird der Anrufbus freitags und samstags ausgeweitet und verkehrt bereits ab 20 Uhr. „Ich hoffe, unser neuer bedarfsgerechterer Fahrplan bietet einen guten Konsens für Anwohner, Fahrgäste und Wirtschaftlichkeit“ , so WVG-Geschäftsführer Timo Kaupert. Neben weiteren ökonomischen Aspekten ist auch der Mangel an Busfahrern ein wichtiges Argument für die Entscheidung.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung, der Info-Broschüre. Die ab 13.09. gültigen Fahrplänen finden Sie ab sofort unter https://www.wvg.de/fahrgastinfo/fahrplaene.html und die Liniennetzpläne unter https://www.wvg.de/fahrgastinfo/liniennetz.html.

Quelle: WVG
01.09.2020

oepnv-bs

oepnv-bs

%d Bloggern gefällt das: