ÖPNV Ticker:
KVG: Elektrobusse bis 2024? – KVG Braunschweig feiert 111 Jahre Jubiläum

KVG: Elektrobusse bis 2024? – KVG Braunschweig feiert 111 Jahre Jubiläum

Begonnen hat die KVG vor 111 Jahren mit Bussen für nur zwölf Fahrgäste. Heute legen die KVG-Busse über neun Millionen Kilometer im Jahr zurück.

Die KVG Braunschweig freue sich auf ein spannendes Jubiläumsjahr und blickt erwartungsvoll in die weitere Zukunft
Die KVG Braunschweig freue sich auf ein spannendes Jubiläumsjahr und blickt erwartungsvoll in die weitere Zukunft Foto: KVG Braunschweig
Region. 2020 ist für die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig ein ganz besonderes Jubiläumsjahr. 111 Jahre gilt es zu feiern, gründete doch Heinrich Büssing mit der „Büssing – Kraftwagen – Betriebsgesellschaft mbH“ 1909 in Braunschweig das Unternehmen, welches den Startschuss zur Entwicklung des gesamten Nahverkehrs in der Region gab. Hierüber berichtet die KVG in einer Pressemitteilung.
Anzeige

Bewusst entschied sich Büssing in jener Zeit für einen Omnibus als Nutzfahrzeug. Seine Intention dahinter verdeutlicht folgender Ausspruch: „Wir bauen Wagen für Leute, die sonst zu Fuß gehen müssten. Andere mögen bauen für Leute, die vorher in der Kutsche gefahren sind.“
Mit viel Leidenschaft führte er sein Unternehmen und testete seine Gefährte auf Herz und Nieren.

Erster Bus mit nur zwölf Personen

Im Harz wurden Fahrten mit hoher Belastung unternommen, LKWs wurden immer wieder zerlegt und die Belastbarkeit ihrer Bauteile überprüft. Die erste Buslinie schließlich wurde mit einem Omnibus für zwölf Personen von Wendeburg nach Braunschweig aufgenommen. „Büssing wäre sicherlich begeistert, wenn er wüsste, dass sich das Busfahren seit der Gründung seines Unternehmens zu einem äußerst wichtigen Bestandteil des Nahverkehrs entwickelt hat, sodass heutzutage bis zu 150 Personen bei einer einzigen Busfahrt befördert werden können und werden“, so die KVG in ihrer Pressemitteilung.

„111 Jahre unterwegs“, lautet demnach auch das Motto, mit dem die KVG ihrer ereignisreichen Historie angesichts des Jubiläums gedenken möchte.

Bus im Jubiläumsdesign

Auf der Unternehmenswebsite finden sich für Interessierte dazu viele Details aus der bewegten Unternehmensgeschichte der letzten 111 Jahre. Eingeläutet wurde das Jubiläumsjahr Anfang Dezember 2019 mit der Präsentation eines im passenden Design umgestalteten Linienbusses. Geschäftsführer Axel Gierga stellte den Mitgliedern des Auf- sichtsrates den Bus am Betriebshof Bad Harzburg vor. Der Bus wird von einem schwungvollen blauen Farbband umschlossen, welches wie eine Art Jubiläumsschleife um das gesamte Fahrzeug gebunden ist. Goldene Schrift unterstreicht den feierlichen Charakter und auf dem Heck präsentiert sich dann die Kernbotschaft: Abgebildet ist ein motiviertes KVG-Team, welches den Kunden jederzeit „gemeinsam und zuverlässig“ ans Ziel bringen möchte.

Mehr als neun Millionen Kilometer im Jahr

Mit mittlerweile mehr als 400 Mitarbeitenden stellt die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig heute den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in und um Salzgitter, Wolfenbüttel, Helmstedt und Bad Harzburg sicher. Darüber hinaus werden Regionalbusverkehre in die Städte Braunschweig und Wolfsburg sowie in den Landkreisen Goslar, Helmstedt und Wolfenbüttel durchgeführt.
Mehr als 13,4 Millionen Kunden werden inzwischen im Jahr auf einer Linienlänge von 1418 km befördert. Dabei legen die Busse insgesamt mehr als neun Millionen Fahrplankilometer zurück.

Elektrobusse bis 2024

Doch nach dem Blick zurück folgt immer der Blick nach vorn und so werden im laufenden Jubiläumsjahr bereits die nächsten Schritte zur Fortschreibung der Unternehmensgeschichte geplant. Mit dem Einstieg in die Elektromobilität hat die KVG 2016 früh die Richtung in ein neues Zeitalter zukunftsweisender Energien eingeschlagen, ist doch das Schlagwort Klimaschutz inzwischen wichtiger Impulsgeber der zukünftigen Unternehmensentwicklung. Bis zum Jahr 2024 soll ein großer Teil der gesamten Busflotte elektrifiziert werden, drei Elektrobusse des Herstellers Sileo sind derzeit im Linienverkehr im Einsatz, zwei weitere Elektrobusse werden Anfang 2020 an die KVG ausgeliefert.

Aktuell wird außerdem ein MAN EfficientHybrid im Linienverkehr getestet, der Bremskraftenergie in elektrische Energie umwandelt und so die Bordelektronik speist und den Dieselmotor unterstützt.

WLAN und Ladeanschlüsse in Bussen

Neben einer modernen Flotte legt die KVG auch viel Wert auf kundenorientierte Ausstattung. In einzelnen Bussen wird der Einsatz von WLAN und USB-Ladeanschlüssen erprobt, aber auch die moderne Fahrgastinformation wird stetig ausgebaut. Inzwischen ist die etablierte Echtzeit-Auskunft durch GPS-Ortung der Fahrzeuge neben der interaktiven Haltestellenkarte mit Anzeige aller aktuell relevanten Informationen Standard in der gesamten Region.

Quelle: RegionalHeute
30.01.2020
oepnv-bs

oepnv-bs

Login-P443
%d Bloggern gefällt das: