ÖPNV Ticker:

SBP: Einladung zum Bürgerdialog am 4. November 2019

Stadt und BSVG laden im Rahmen der Vorplanung für die Stadtbahntrasse des Projektes Rautheim/Lindenberg zum Bürgerdialog ein:

 

Montag, 4. November 2019

Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 18.30 Uhr

Ort: Congress Saal, Stadthalle Braunschweig, Leonhardplatz, 38102 Braunschweig

 

Im Herbst 2018 hatte der Rat der Stadt Braunschweig die weiterführende Planung der Stadtbahnverlängerung nach Rautheim beschlossen. Jetzt steht die Vorplanung kurz vor dem Abschluss.

Das Projektteam aus Vertretern von Stadt, BSVG und Planungsbüro hat in dieser Planungsphase konkrete Festlegungen zur Trassenlage und Positionierung der Haltestellen getroffen. Ebenso ist die Aufteilung des Straßenraums erarbeitet worden.

 

Alle Interessierten aus den Stadtteilen sind zum Austausch über die Ergebnisse der Vorplanung und zum Geben von Hinweisen für die folgenden Planungsphasen herzlich eingeladen!

 

Über den Verlauf der Stadtbahntrasse im Projekt Rautheim/Lindenberg

Gegenstand der Vorplanungen ist die vom Rat der Stadt im November 2018 beschlossene Vorzugstrasse mit einer Gesamtlänge von 3,6 km. In Höhe der jetzigen Endhaltestelle der Linie 4 an der Helmstedter Straße schließt die Trasse an die Bestandsgleise an und folgt der Straße im Weiteren bis zur Einmündung der Rautheimer Straße.

Nördlich der bestehenden Brücke über die Gleisanlagen der DB AG soll eine neue Stadtbahnbrücke entstehen. In der Rautheimer Straße wird die Autobahn A 39 ebenfalls mit einem neuen Brückenbauwerk für die Stadtbahn gequert.

Weiter verläuft die Trasse über die Rautheimer und Braunschweiger Straße. Dann verschwenkt sie zum westlichen Ortsrand von Rautheim, verläuft über die Freihaltetrasse Zur Wabe und endet mit einer Wendeschleife östlich des Lindentors. Im Einzugsgebiet der Strecke leben heute über 6.400 Einwohner.

 

Über die Bürgerworkshops für das Stadtbahnausbauprojekt Stadt.Bahn.Plus

Im Februar 2017 wurden Stadt und Verkehrs-GmbH vom Rat beauftragt, das Zielnetz 2030 von Stadt.Bahn.Plus weiter zu planen. Das Beteiligungsverfahren ist im Dezember 2017 mit einer Vorstellung und Diskussion der ersten Vorschläge zur Trassenführung gestartet. Es folgten Bürgerworkshops für die Projekte Volkmarode-Nord und Rautheim/Lindenberg, die im Herbst 2018 abgeschlossen werden konnten. Mit dem Beschluss der politischen Gremien der Stadt Braunschweig über die weiter zu verfolgenden Varianten als Ergebnisse und Empfehlungen aus den Bürgerworkshops, wird für beide Projekte unterdessen an der so genannten Vor- und Entwurfsplanung gearbeitet. Auch für diese Phase ist eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger in den Stadtteilen geplant.

 

Die Bürgerworkshops für die Projekte Salzdahlumer Str./Heidberg und Campusbahn/Querum sind im Sommer und Herbst 2018 gestartet. Sie werden nach bewährtem Konzept in mehreren aufeinander aufbauenden Terminen in 2019 und 2020 fortgesetzt und zum Abschluss gebracht.

 

Anreise zum Bürgerdialog mit Bus und Bahn

Zum Bürgerdialog des Projektes Rautheim/Lindenberg im Congress Saal der Stadthalle reisen Sie ganz bequem mit Bus und Bahn an:

 

Haltestelle Leonhardplatz (Stadthalle): Tram 4 und 5, Busse 411, 418, 419/429, 436

Haltestelle Campestraße: Tram 1 und 10, Buslinien 420, 461, 730

 

Aktuelle Fahrtauskünfte bekommen Sie über die elektronische Fahrplanauskunft der BSVG

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen der Stadthalle Braunschwieg bitten wir Sie, auf das Mitbringen von Taschen, die das A4-Format überschreiten, zu verzichten.

 

Quelle: StadtBahnPlus
18.10.2019

Kommentar verfassen

©2019 ÖPNV Braunschweig Login-P443
%d Bloggern gefällt das: