ÖPNV Ticker:
Busfahrer mit Schülern aus Braunschweig an Bord verliert das Bewusstsein – Lehrer (50) reagiert heldenhaft

Busfahrer mit Schülern aus Braunschweig an Bord verliert das Bewusstsein – Lehrer (50) reagiert heldenhaft

Lauf an der Pegnitz. Eine heldenhafte Rettungstat hat ein 50-jähriger Lehrer am Montag auf der A9 in Bayern hingelegt. Wie „inFranken“ und „Braunschweiger Zeitung“ berichten, verlor der Busfahrer, der 33 Schüler der Sally-Perel-Gesamtschule in Volkmarode transportierte, das Bewusstsein.

Der Lehrer reagierte blitzschnell und rettete somit wohl allen Insassen das Leben.

Busfahrer verliert Bewusstsein auf Autobahn

Der Reisebus war mit der 12. Jahrgangsstufe der Braunschweiger IGS auf dem Weg nach Ruhpolding (Landkreis Traunstein). Durch einen medizinisches Problem wurde der Busfahrer plötzlich bewusstlos.

Braunschweiger Lehrer geistesgegenwärtig

Ohne Führung raste das Fahrzeug an der mittleren Schutzplanke entlang. Doch der 50-jährige erkannte die Situation und griff ins Lenkrad. Mit seiner Tat verhinderte er Schlimmeres.

Schüler und Lehrerinnen kommen mit Schrecken davon

Kurz darauf kam der 58-jährige Busfahrer wieder zu sich. Ihm gelang es an der nächsten Anschlussstelle abzufahren und den Bus anzuhalten. Noch leicht benommen wurde er vom Rettungsdienst umgehend in eine Nürnberger Klinik gebracht. Die 33 Schüler samt der drei Lehrerinnen an Bord kamen mit einem Schrecken davon.

Ein Polizist fuhr den Bus schließlich zum nächsten Parkplatz, an dem ein Ersatzbus die Stufe abholte. An Bus und Leitplanke entstand ein Schaden von ungefähr 12.000 Euro. (mb)

 

Quelle: News38
23.01.2019

oepnv-bs

oepnv-bs

Login-P443
%d Bloggern gefällt das: