Region: Störungen durch Sturm „Frderike“ 19.01.18 05:30

 

Dieser Beitrag wird ständig aktualisiert.

Für Donnerstag den 18.01.2018 meldet der Deutsche
Wetterdienst, Schwere Orkanböen an.
In der zeit von ca 10:00 bis 22:00 kann es in der ganzen
Region zu Behinderungen und Störungen kommen.
Stellen sie sich auf Fahrtausfällen und Starken
Verspätungen ein.


Bahn:

Beeinträchtigungen im Bahnverkehr aufgrund des Sturmtiefs Friederike

Zu Ihrer Information die aktuellen Auswirkungen zum Unwetter „Friederike“ in Niedersachsen und Bremen

S1 Hannover Hbf – Minden Betrieb aufgenommen Kein Halt in Hannover Nordstadt, Hannover Leinhausen und Letter

S1 Hannover-Wetzen Ausfall

S1 Wetzen-Haste Busnotverkehr

S2 Hannover-Seelze im Pendelverkehr

S3 Betrieb aufgenommen

S4 Betrieb aufgenommen

S5 Hameln-Weetzen im Pendelverkehr
Hannover-Flughafen-Hannover-Linden/Fischerhof im Pendelverkehr

S51 Ausfall

S6 Betrieb aufgenommen

Harz-Weser-Netz

RB 44 Braunschweig-Salzgitter-Lebenstedt Betrieb aufgenommen

RB 48 Braunschweig-Schöppenstedt Betrieb aufgenommen

RB 45 Braunschweig-Schöppenstedt Betrieb aufgenommen

RB 46 Braunschweig-Seesen-Herzberg Betrieb aufgenommen

RB 80 Göttingen-Northeim-Herzberg- Nordhausen Betrieb aufgenommen

RB 81 Bodenfelde-Northeim-Herzberg-Nordhausen Betrieb aufgenommen

RB 82 Bad Harzberg-Kreiensen-Göttingen Betrieb aufgenommen

RE Kreuz

RE1 Norddeich Mole-Bremen-Hannover Betrieb aufgenommen

RE8 Bremen Hbf-Bremerhaven-Lehe Betrieb aufgenommen

RE9 Osnabrück Hbf-Bremen Hbf gesperrt Pendelverkehr Bremen-Diepholz

Letzte Aktualisierung: 19.01.2018 05:21 Uhr – DB Regio Nord (TP Nord)

Bitte Informieren Sie sich auf www.bahn.de, im DB-Navigator,
DB
Streckenagent
oder bei der telefonischen
Reiseauskunft 0180/6996633
(20 ct/Anruf, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).
Es ist zudem eine Sonderhotline unter 08000 99 66 33
für Sie eingerichtet.

Folgen Sie uns auch auf Twitter
(Regio_Nord NDS)
.
Bitte informieren Sie sich kurz vor
Fahrtantritt über den DB
Navigator , www.bahn.de/aktuelloder
mobil.bahn.de/
und
achten Sie auf Ansagen an den Stationen.
Wir werden Sie laufend Informieren .
DB Regio AG Region Nord Niedersachsen

Erixx

19.01.2018
Update 14:45 – Erixx RE47 Re42/43 RE 10 wird eingestellt RB32
Fährt

RB 37 (Bremen – Soltau – Uelzen):                      erixx fährt

RB 38 (Buchholz – Soltau – Hannover):                erixx fährt

RE 10 (Hannover-Goslar-Bad Harzburg):              Strecke bleibt voraussichtlich gesperrt

RE 47  (Uelzen-Gifhorn-Braunschweig)                Strecke bleibt voraussichtlich gesperrt

RE 42/43 (Braunschweig – Bad Harzburg):           Strecke bleibt voraussichtlich gesperrt

RB 32  (Lüneburg – Dannenberg):                        erixx fährt

Auf den Strecken mit eingestelltem Verkehr wurde ein Busnotverkehr
bestellt, dieser kann sich jedoch deutlich verzögern.

ENNO:

19.01.2018
+++ UPDATE 13:50 UHR – REDUZIERTE GESCHWINDIGKEIT AUF
ALLEN STRECKEN

RE 30 (Hannover-Gifhorn-Wolfsburg):

Strecke uneingeschränkt befahrbar, Züge fahren planmäßig

RE 50 (Wolfsburg-Braunschweig-Hildesheim):

Strecke uneingeschränkt befahrbar, Züge fahren planmäßig.

Prognose zu den metronom-Strecken am 19.01.2018 nach dem Sturm:

RE 3 / RB 31 (Hamburg-Lüneburg-Uelzen):        

Strecke uneingeschränkt befahrbar, Züge fahren planmäßig

RE 4 / RB 41 (Hamburg-Rotenburg-Bremen):    

Strecke uneingeschränkt befahrbar, Züge fahren planmäßig

RE 5 (Hamburg-Stade-Cuxhaven):                         

Strecke uneingeschränkt befahrbar, Züge fahren planmäßig

RE 2 (Uelzen-Hannover):                                          

Strecke uneingeschränkt befahrbar, Züge fahren planmäßig

RE 2 (Hannover-Göttingen):                                    

Strecke bis voraussichtlich Samstag, 20.01.2018 gesperrt, kein Zugverkehr möglich Ein Ersatzverkehr ist leider nicht möglich, es sind keine Busse verfügbar. Grund für die Streckensperrung sind vom Sturm umgewehte Bäume, welche zu dicht an den Gleisanlagen standen. Die Räumkapazitäten der DB Netz sind fast ausgeschöpft.

Vielen Dank für Ihre Geduld während und nach dem Sturmtief.

 

19.01.2018
Westfahlenbahn

RE60 fährt zwischen Hannover und Braunschweig
Update: 19:20 Uhr: Die Geschwindigkeitsbegrenzung im Streckenabschnitt Hannover – Braunschweig wurde aufgehoben.

 

19.01.2018
Braunschweiger
Verkehrs GmbH

 

Es muss weiterhin mit Beeinträchtigungen gerechnet werden.

 

19.01.2018
Kraftverkehrsgesellschaft
Braunschweig KVG

 

Verspätungen
auf den Linien.
18.01.2018 – 19.01.2018
Aufgrund der Witterung
und umgestürzter Bäume auf den Straßen
kommt es im Bad -Harzburg zur Verspätungen.
Einstellung der Linie
820
18.01.2018 – 19.01.2018
Aufgrund des Sturmes
ist der Linienverkehr der Linie 820 ab sofort komplett eingestellt.
Verspätungen
auf allen Linien SZ und WF
18.01.2018 – 19.01.2018
Wegen
umgestürzter Bäume kommt es auf allen Linien im
Gesamtraum Salzgitter und Wolfenbüttel zu
Verspätungen.
Linieteileinstellung im Gebiet SZ-Bad
18.01.2018 – 19.01.2018
Sehr geehrte Fahrgäste, bitte beachten Sie die Änderungen im Fahrbetrieb für das Stadtgebiet SZ-Bad und Gebhardshagen

19.01.2018 Peiner
verkehrsbetriebe PVG

Es muss weiterhin mit Beeinträchtigungen gerechnet werden.

 


Beachten sie Lautsprecherdurchsagen im Bus, Bahnsteigen und
Haltestellen.
Beachten sie bitte auch auf die an den Haltestellen verbauten Digitalen
Haltestellen Anzeigen.
Anschlüsse können ggf. nicht gewährleistet
werden.

Quelle: ÖPNV BS / DWD
19.01.2018 05:30

oepnv-bs

oepnv-bs

%d Bloggern gefällt das: