ÖPNV Ticker: Bauprojekt Leonhardstraße – Helmstedter Straße: Vorbereitungen beginnen am 22. Mai

Bauprojekt Leonhardstraße – Helmstedter Straße: Vorbereitungen beginnen am 22. Mai

Braunschweig. Die Leonhardstraße und, in Fortführung, die Helmstedter Straße zwischen Leonhardplatz und der Straße Am Hauptgüterbahnhof werden von Grund auf saniert und umgestaltet. Das Bauprojekt beginnt mit vorbereitenden Arbeiten am 22. Mai. Wie bereits mitgeteilt, findet dazu am Mittwoch, 26. April ab 18.30 Uhr ein Informationsabend für Anlieger und weitere interessierte Bürgerinnen und Bürger im Congress-Saal der Stadthalle am Leonhardplatz statt.

Wir informieren in diesem Beitrag nur über den Teil der Umbauten und Vorbereitungen der Stadtbahn.

Die Bauvorbereitung beginnt am Montag, 22. Mai, in erster Linie mit der Einrichtung von Baustellenweichen für die Stadtbahn, denn der Stadtbahnbetrieb wird während der Baumaßnahme eingleisig aufrechterhalten.

Es kann in dieser Zeit zu einige Einschränkungen im Stadtbahnverkehr kommen. Rechnen sie mit Verspätungen und ggf. Schienenersatzverkehr an diesem Tag. Wir Informieren Rechtzeitig über Änderungen. 

Zunächst bleiben alle Fahrbeziehungen für Autofahrer grundsätzlich erhalten, allerdings ist mit Einschränkungen durch Fahrbahnreduzierungen zu rechnen. Mitte Juni wird dann für den ersten Bauabschnitt die Helmstedter Straße zwischen Ackerstraße und Schillstraße für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Stadtverwaltung wird über Alternativrouten rechtzeitig informieren.

Zwischen Leonhardplatz und Schillstraße wird es in der Helmstedter Straße Teilsperrungen geben. Dort werden in diesem Jahr umfangreiche Leitungsarbeiten ausgeführt, bevor dieser Straßenzug im zweiten Bauabschnitt 2018 komplett erneuert wird; Anlieger können den Bereich aber grundsätzlich befahren. Der erste Bauabschnitt zwischen Ackerstraße und Schillstraße soll Anfang nächsten Jahres abgeschlossen werden. Parallel zu den Arbeiten in der Leonhardstraße wird in der Schillstraße in der Einmündung Willy-Brandt-Platz eine zusätzliche Fahrspur eingerichtet. Infolge dieser Arbeiten kommt es nach den Sommerferien zu Eingriffen in den östlichen Ring.

Der zweite Bauabschnitt – Leonhardplatz bis Schillstraße – soll im Februar 2018 beginnen. Der Verkehr wird dann bereits ohne Einschränkungen über die Schillstraße fließen, Anliegerverkehr wird aber auch im Baustellenbereich möglich sein. Das Gesamtprojekt Ende soll 2018 fertiggestellt sein.

Beteiligt sind die Stadt Braunschweig, die Braunschweiger Verkehrs-GmbH, die Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS), BS|Netz und weitere Leitungsträger.

 

Quelle: PM Stadt Braunschweig
24.04.2017

oepnv-bs

oepnv-bs

Login-P443
%d Bloggern gefällt das: