ÖPNV Ticker: POL-BS: 34-Jährige nach Zusammenstoß mit einer Straßenbahn lebensgefährlich verletzt

POL-BS: 34-Jährige nach Zusammenstoß mit einer Straßenbahn lebensgefährlich verletzt

Braunschweig (ots) – 18.04.17, 15.35 Uhr Braunschweig, Münchenstraße

Lebensgefahr besteht für eine 34-jährige Frau nach dem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn der Linie 5 an der Haltestelle Jödebrunnen an der Münchenstraße.

Nach Zeugenaussagen hatte die 34-Jährige die Münchenstraße zu Fuß bei „Rot“ überquert und wollte dann offensichtlich noch über die Gleise der Straßenbahn laufen. Dabei wurde sie von der stadtauswärts fahrenden Straßenbahn vorn rechts erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei erlitt die Frau schwere Kopfverletzugen. Die 29-jährige Straßenbahnfahrerin hatte die Geschwindigkeit vor der Haltestelle bereits reduziert und gab Klingelzeichen. Sie konnte aber einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin nicht mehr verhindern.

Nach der Erstbehandlung durch einen Notarzt kam die Verletzte mit einem Rettungswagen sofort in eine Klinik.

Die Fahrgäste der Straßenbahn kamen mit dem Schrecken davon. Sie konnten mit einem Ersatzbus ihre Fahrt fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

oepnv-bs

oepnv-bs

Login-P443
%d Bloggern gefällt das: