ÖPNV Ticker: Unfall am Donauknoten: Fahrzeug steckte im Gleiskörper fest

Unfall am Donauknoten: Fahrzeug steckte im Gleiskörper fest

Braunschweiger Verkerhs-GmbH

 

Braunschweig. Für ungefähr eine Stunde konnten die Straßenbahnen der Verkehrs-GmbH in der Weststadt am Mittwochmittag aufgrund eines Verkehrsunfalles nicht in die Innenstadt fahren. Ein PKW war aufgrund eines Unfalls auf den Gleisen gelandet.

Ein 55-jähriger Mann fuhr mit seinem Wagen auf dem linken Geradeausfahrstreifen der Elbestraße in Richtung stadteinwärts. Ein 32-jähriger Fahrer eines schwarzen Mini-Vans überholte den Wagen rechts. Unmittelbar danach wollte er in den linken Fahrstreifen wechseln. Dabei kollidierte er mit dem gerade überholten Fahrzeug, geriet er mit seinem Auto ins Schleudern und kam schließlich im Gleisbett der Straßenbahn zum Stehen.

Der Fahrer des Vans und seine 35-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Wagen im Gleisbett war nicht mehr fahrbereit und musste mit einem Kran herausgehoben und anschließend abgeschleppt werden. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beträgt zirka 10.000 Euro.

Da der genaue Unfallhergang noch unklar ist, werden Zeugen gebeten sich mit dem Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0531/476-3935 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: RegionalBraunschweig
30.03.2017

oepnv-bs

oepnv-bs

Login-P443
%d Bloggern gefällt das: