BSVG: Neue Stadtbahnhaltestelle am Bf Gliesmarode geht in Betrieb

Ab 15. Dezember 2020 entfallen die Ersatzhaltestellen.

In der Entwicklung des Bahnhofs Gliesmarode zu einem modernen Mobilitätsverknüpfungspunkt ist ein weiterer Zwischenschritt getan. Ab Dienstag, 15. Dezember 2020 werden erstmals die Stadtbahnen der BSVG an den umgebauten Haltestellen halten und diese damit in Betrieb nehmen. Die Busse der Linien 230 und 433 werden die zukünftige Verknüpfungshaltestelle voraussichtlich ab Januar 2021 anfahren, wenn die Einrichtung der Lichtsignalanlagen vollständig abgeschlossen ist. Fahrgäste der Tramlinie 3 werden gebeten, ab dem 15. Dezember die neue Haltestelle zu nutzen, die bisherigen Ersatzhaltestellen entfallen.

Im März 2020 hatte die BSVG damit begonnen, auf insgesamt 510 Metern Länge die Stadtbahngleise und ihre Querung mit der Berliner Straße zu erneuern. Die Gleise wurden mit einem speziellen Gleiskörper ausgestattet, um eine spätere Kombi-Befahrung mit dem Bus zu ermöglichen. Auch wurde die bisherige Stadtbahnhaltestelle verlegt – statt unter der dunklen Brücke befindet sich diese nun prominenter am Platzbereich. Der Umbau dieser Betriebsanlagen wurde nun nahezu vollständig fertiggestellt, bis Donnerstag, 24. Dezember 2020 werden die Bahnen die neuen Haltestellen jedoch zunächst mit einer verminderten Geschwindigkeit anfahren.

Die Arbeiten im Bereich Bahnhof Gliesmarode werden bis ins Jahr 2021 hinein fortgesetzt. Die Arbeiten zum Aufstellen der Fahrradabstellanlage sollen in der kommenden Woche beginnen. Weiterhin ist geplant, zwei Fahrspuren je Richtung in der Hans-Sommer-Straße/Berliner Straße für den Fahrzeugverkehr freizugeben. Für kurzfristige Arbeiten kann es hierbei im kommenden Jahr noch punktuell zu Einschränkungen kommen.

 

Quelle: Verkehrs-GmbH
14.12.2020

oepnv-bs

oepnv-bs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: