RGB: Verbesserungen im ÖPNV-Angebotsnetz der HarzBus GbR

Liniennetz der HarzBus GbR ab 12. Juli 2020

Ab dem 16. Juli 2020 – zum Start der Sommerferien – wird der ÖPNV im Landkreis Goslar verbessert. Es wird mehr Fahrten und geregelte Takte geben. Die Verknüpfungen zwischen Bussen und Bahnen sollen noch besser aufeinander abgestimmt werden. Ebenso wird die Schülerbeförderung optimiert. Damit sollen mehr Menschen für den ÖPNV gewonnen werden. Durch die verbesserten Angebote wird es für die Fahrgäste einfacher, mit Bus und Bahn im Landkreis und darüber hinaus unterwegs zu sein.

Ziele des neuen Fahrplanangebotes

  • Verbessertes Fahrplanangebot im nördlichen Harzvorland und im Oberharz
  • Einheitliche Linienführungen
  • Merkbare Takte
  • Bessere Verknüpfungen zum Bus- und Bahnverkehr
  • Mehr Fahrten auf Verbindungen mit hoher Nachfrage
  • Neue Fahrtenangebote abends und am Wochenende
  • Neue bedarfsgerechte Fahrten auf Verbindungen mit schwacher Nachfrage
  • Schülerbeförderung besser auf die Schulzeiten abstimmen

 

Geplante Änderungen im Harzvorland

RegioBus-Linie 650 und neue Linie 655 (Salzgitter-Bad – Lutter – Seesen)

  • Aufteilung in zwei Linienabschnitte:
    • Salzgitter-Bad – Lutter (RegioBus-Linie 650)
    • Lutter – Seesen (Linie 655)
  • Direkte Verbindungen auf der gesamten Strecke bei starker Fahrgastnachfrage und im Schülerverkehr
  • Kürzere Übergänge zum Schienenverkehr (SPNV) in Salzgitter-Ringelheim zum RE10 nach Hannover
  • Kürzere Übergangszeiten in Salzgitter-Bad zum Zug RB46 nach Braunschweig
  • Linie 655 fährt überwiegend nach Bedarf (außer Fahrten mit hoher Nachfrage, z.B Schülerverkehr)

Linien 833 und 834 (Langelsheim – Lutter – Othfresen – Bredelem)

  • Neues Busangebot mit einem geregelten Takt
  • Beide Linien verkehren als Ringlinien mit Start und Ziel in Langelsheim
  • Verknüpfungen in Langelsheim mit den Linien in den Oberharz und der neuen RegioBus-Linie nach Goslar
  • Verknüpfung in Lutter mit der RegioBus-Linie 650 und Linie 655
  • Verknüpfung in Othfresen mit der RegioBus-Linie 860
  • Bedienung überwiegend nach Bedarf (außer Fahrten mit hoher Nachfrage, z.B Schülerverkehr)

Neue RegioBus-Linie 850 (Langelsheim – Goslar)

  • Neues RegioBus-Angebot mit einem merkbaren 30- bzw. 60-Minuten-Takt
  • Regelmäßige, durchgehende Fahrten von/nach Wolfshagen, Lautenthal, Wildemann und Cl-Zellerfeld
  • Verknüpfungspunkte an der Harzstraße in Langelsheim und am Bahnhof in Goslar zu anderen Bus-Linien und der Bahn

Linie 851 (Liebenburg – Neuenkirchen / Döhren)

  • Einige Fahrten fallen weg
  • Überwiegend nach Bedarf

Linie 852 (Lutter – Wallmoden – Upen – Posthof – Liebenburg)

  • Künftig eine reine Schulverkehrs-Linie

Linie 859 (Stadtverkehr Seesen)

  • Keine Änderungen

RegioBus-Linie 860 (SZ-Bad – Liebenburg – Goslar)

  • Kleine Änderungen bei den Abfahrtszeiten

 

Linien 821, 822 und 823

  • Neuer Verknüpfungspunkt Vienenburg Bahnhof; Anschlüsse:
    • zu den Regionalbahnen von und nach Braunschweig, Goslar, Bad Harzburg und Halle/Magdeburg
    • zwischen den Buslinien 821, 822 und 823
  • Linie 821:
    • Mehr Fahrten am Abend und am Wochenende
    • Einheitlicher Linienweg
    • Überwiegend nach Bedarf (außer Fahrten mit hoher Nachfrage, z.B. Schülerverkehr)
  • Linie 822:
    • Regelmäßiger, merkbarer Takt
    • Einheitlicher Linienweg
  • Neue Linie 823:
    • Neue Verbindungen ab Vienburg über Wiedelah, Lengde und Beuchte
    • Zusätzliche Fahrten von/nach Wehre und Gielde geplant
    • Überwiegend nach Bedarf (außer Fahrten mit hoher Nachfrage, z.B. Schülerverkehr)

RegioBus-Linie 810 (Goslar – Bad Harzburg)

  • Mehr Fahrten
  • Längere Bedienungszeiten in den Abendstunden
  • Regelmäßiger Takt am Wochenende von Bad Harzburg / Goslar nach Harlingerode und Göttingerode
  • Linie endet in Bad Harzburg am Rathaus bzw. Schmiedestraße
  • Dafür Anbindung an Burgbergbahn durch KVG-Stadtbusse

 

Geplante Änderungen im Oberharz

Linien 831 und 832

Langelsheim – Wolfshagen / Innerstetal – Lautenthal – Cl.-Zellerfeld

  • Regelmäßige, direkte Fahrten ab Goslar über Langelsheim in den Oberharz
  • Regelmäßiger Takt
  • Einheitliche Linienwege
  • Wiederaufnahme der Verbindung Lautenthal – Hahnenklee
    (Montag bis Freitag in den niedersächsischen Schulferien sowie samstags, sonn- und feiertags)

 

 

RegioBus-Linie 830 (Goslar – Hahnenklee – Clausthal-Zellerfeld)

  • Mehr Fahrten an Samstagen, Sonn- und Feiertagen im 60-Min.Takt
  • Hahnenklee wird im 2-Stunden-Takt angebunden
  • Regelmäßig durchgehende Fahrten 830 und 840
  • Bessere Verknüpfung mit dem Schienenverkehr in Goslar (z.B. RB43 und RB82)

RegioBus-Linie 840 (Clausthal-Zellerfeld – Altenau – St. Andreasberg)

  • Regelmäßiger Takt
  • Regelmäßig durchgehende Fahrten 830 und 840
  • Einheitlicher Linienweg von Cl.-Zellerfeld über Altenau nach St. Andreasberg und umgekehrt
  • Direkte Fahrten über Dammhaus nur im Schülerverkehr
  • Frühmorgens und spätabends nach Bedarf (erste und/oder letzte Fahrt)

Linie 841 (Schulenberg – Clausthal-Zellerfeld)

  • An- und Abfahrtszeiten werden auf RegioBus-Linie 830 abgestimmt
  • Montag bis Samstag: mehr Fahrten
  • Überwiegend nach Bedarf (außer Fahrten mit hoher Nachfrage, z.B. Schülerverkehr)

Linie 842 (Stadtverkehr Clausthal-Zellerfeld)

  • Wird zugunsten der RegioBus-Linie 840 eingestellt

Linie 861 (Altenau – Okertal – Goslar)

  • Kleine Änderungen bei den Abfahrtszeiten

 

 

Hintergründe der Fahrplanänderungen

  • Planungen zu Angebotsänderungen seit 2018 mit der Regionalbus Braunschweig GmbH
  • Liniennetz soll wirtschaftlicher, leistungsfähiger und zu gleich attraktiver für die Fahrgäste sein
  • Weiterentwicklung mit der HarzBus GbR seit April 2019
  • Oben genannte Ziele standen dabei weiter im Vordergrund
  • Konzept beim Landkreis Mitte Februar 2020 vorgestellt
  • Anregungen und Ideen zu den Planungen wurden aufgenommen
  • Angebotskonzept überarbeitet
  • Umsetzung zum Start der Sommerferien 2020 (16. Juli)

 

Quelle: Regionalverband
11.06.2020

oepnv-bs

oepnv-bs

%d Bloggern gefällt das: